Drucken

  Bürgermeister
  Torsten Klinger

  Schmiedekamp 17
  24623 Großenaspe

  Telefon 04327-1062

 

Großenaspe – eine aufstrebende Gemeinde

Mit seinen 4.500 Hektar landwirtschaftlich reizvollen und waldreichen Areal zählt Großenaspe zu den größten ländlichen Gemeinden in Schleswig-Holstein. Heute hat der Ort rund 3000 Einwohner. Von seinem ursprünglichen bäuerlichen Charakter hat Großenaspe sich zu einer aufstrebenden Wohngemeinde entwickelt. Aufgrund der großen Nachfrage ist die Gemeinde bestrebt, neue Baulandflächen auszuweisen. Neben der guten Infrastruktur, zu der eine Kindertagesstätte, eine Grundschule, Breitbandinternet durch Glasfaser aber auch gute Einkaufsmöglichkeiten und die medizinische Versorgung zählen, zeichnet sich die Gemeinde durch ein reges Dorfleben sowie durch zahlreiche Vereinsangebote aus. Alle zwei Jahre sorgt der Gewerbeverein für das tolle und beliebte Sommervergnügen.

Bereits vor der heutigen Kirche gab es, vermutlich seit dem 16. Jahrhundert, eine ältere und kleinere Kirche im Ort. Der Achteckbau des Kirchengebäudes stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Einweihung fand 1772 statt. Benannt wurde die Kirche nach der russischen Zarin Katharina II., die damals Landesherrin war. Weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus ist die Kirche auch als Veranstaltungsort für hochklassige Konzerte bekannt. Dies gilt für den von Prof. Ernst-Ulrich von Kameke in Leben gerufenen Orgelzyklus ebenso wie die von der Gemeinde initiierte Konzertreihe Klassik in Großenaspe.

Der Naturwanderweg Ketelvirth bietet Spaziergängern auf Rundwegen aktive Erholung und gleichzeitig ein paar nützliche Wissenserweiterungen. So erhält man unter anderem Informationen zu den Themen naturnaher Wald, Obstwiesen, Trockenrasen oder Kiesabbau. Ein echtes echtes Highlight ist der zwölf Meter hohe Aussichtsturm, der einen Rundblick über das Holsteiner Auenland preisgibt. Der Coursing-Club Schleswig-Holstein lädt am Ketelvirth regelmäßig zum Wettrennen der Windhunde ein.

Ihr Bürgermeister
Torsten Klinger